Willkommen bei unserem großen Gegenlichtblende Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Gegenlichtblenden. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Gegenlichtblende zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Gegenlichtblende kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Gegenlichtblende verhindert unschöne, farbige Flecken auf deinen Fotos, die durch das Fotografieren gegen das Sonnenlicht entstehen können.
  • Du kannst Gegenlichtblenden auch anhand derer Formen unterscheiden. Es gibt tulpenförmige und abgeschlossene Gegenlichtblenden.
  • Beim Kauf der Gegenlichtblende sollte man auf das Material achten. Denn es kann neben der Qualität deiner Fotos auch ein Schutz für dein Objektiv beziehungsweise der Linse sein.

Gegenlichtblende Test: Das Ranking

Platz 1: Canon ET-60 Gegenlichtblende

Redaktionelle Einschätzung

Form/Abmessung/Gewicht

Die Canon ET-60 ist eine Gegenlichtblende für Objektive von digitalen Spiegelreflexkameras. Im Grunde kann die Blende sowohl von Einsteiger als auch von Profis verwendet werden.

Bei dieser Gegenlichtblende handelt es sich um einen abgeschlossenen Aufsatz. Diese Blende ist also eher für Teleobjektive geeignet. Sie sieht wie eine einfache Verlängerung des Objektivs aus. Der Aufsatz passt aber perfekt. Sofern der Durchmesser der Gegenlichtblende mit dem deines Objektivs übereinstimmt.

Die Abmessung der Blende (6 x 6 x 4 cm) liegt im unteren Durchschnitt. Die Blende ist also kleiner als vergleichbare Gegenlichtblenden. Du musst also einfach ganz individuell entscheiden, ob die Blende auf dein Objektiv passt. Diese Gegenlichtblende ist aber vor allem für Objektive der Linie EF-S 55-250 IS II geeignet.

Bezüglich des Gewichts ist diese Blende auch hier eher durchschnittlich. Sie wiegt lediglich 41 Gramm. Das kommt aber daher, weil die Gegenlichtblende aus Kunststoff besteht.

Material

Diese Gegenlichtblende von Canon besteht aus Kunststoff. Dementsprechend ist die Streulichtblende recht leicht. Außerdem zeigt sich das Material im Preis. Denn eine Kunststoffgegenlichtblende ist viel günstiger als eine aus Metall.

Zuallererst ist der Schutz verglichen mit Gummi nicht vergleichbar. Äußerliche Stöße uns sonstige Umwelteinflüsse steckt der Aufsatz gut weg.

Außerdem kannst du mit dieser Gegenlichtblende auch bei höherer Luftfeuchtigkeit oder Regen Fotos machen. Dabei musst du aber bedenken, dass die Kunststoffblende nicht optimal für den Witterungsschutz deiner Kamera ist. Jedoch dichtet diese formfeste Gegenlichtblende mehr ab, als eine formlose.

Kundenbewertung
Derzeit bewerten rund 91 % aller Rezensenten auf Amazon die Canon ET-60 Gegenlichtblende positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen. 

Folgende Punkte wurden als besonders positiv bewertet:

  • Preis
  • Guter Halt

Vor allem der recht günstige Preis der Gegenlichtblende für Teleobjektive sticht bei den Amazonbewertungen heraus. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt laut Rezensenten absolut.

Außerdem sitzt die Gegenlichtblende perfekt auf den verwendeten Objektiven. Die Blende wird einfach auf das Objektiv draufgeschraubt. Sie sitzt bombenfest, wackelt nicht und kann so auch nicht runterfallen.

Nur 4,5% der Käufer bewerten die Gegenlichtblende als negativ. Also mit einem oder zwei Sternen.

Die nachstehenden Punkte sind die Hauptkritikpunkte:

  • Größe
  • Zoom unmöglich

Neben den begeisterten Rezensenten gibt es aber auch Käufer die nicht zufrieden mit der Canon ET-60 Gegenlichtblende waren. Vor allem die Größe stört die meisten Rezensenten. Sie meinen, dass der Aufsatz viel zu sperrig ist. Das führt zu Transportproblemen. Durch den großen Durchmesser und die im Vergleich zu anderen Blenden kurze Bauweise schützt so auch nicht vor äußerlichen Einflüssen.

Außerdem wird die Zoomfunktion beeinträchtigt, wenn der Aufsatz auf dem Objektiv montiert wurde. Denn es kommt bei vielen Rezensenten zu schwarzen Rändern. Das mindert die Qualität von Fotos massiv.

Wenn du vor hast, dass du oft deine Zoom-Funktion nutzen möchtest, dann überlege dir hier nochmal, ob diese Gegenlichtblende wirklich die richtige für dich ist.

„FAQ“
Aus welchem Material besteht die Canon ET-60 Gegenlichtblende?

Die Canon ET-60 Gegenlichtblende besteht aus hochwertigem Kunststoff.

Für welche Objektive eignet sich die Canon ET-60 Gegenlichtblende?

Die Canon ET-60 Gegenlichtblende eignet sich für Canon EF-S 55-250 IS II. Die Gegenlichtblende ist auch für alle anderen Objektive dieser Größe verwendbar, allerdings kann es dazu kommen, dass du schwarze Ränder auf deinen Fotos sehen kannst.

Platz 2: PROFOX LH73B Gegenlichtblende

Redaktionelle Einschätzung

Form/Abmessung/Gewicht

Die Profox LH73B ist eine Gegenlichtblende für Objektive von digitalen Spiegelreflexkameras. Im Grunde kann die Blende sowohl von Einsteiger als auch von Profis verwendet werden.

Bei dieser Gegenlichtblende handelt es sich um einen Aufsatz in Tulpen- bzw. Nierenform. Diese Blende ist also eher nicht für Teleobjektive geeignet. Für alle anderen Objektive passt der Aufsatz aber perfekt. Sofern der Durchmesser der Gegenlichtblende mit dem deines Objektivs übereinstimmt.

Die Abmessung der Blende (12,5 x 11,2 x 10,2 cm) ist relativ durchschnittlich. Du musst also einfach ganz individuell entscheiden, ob die Blende auf dein Objektiv passt. Diese Gegenlichtblende ist aber vor allem für Objektive von Canon EF-S (1:4-5.6/17-85mm) und EF-S (3.5-5.6/ 18-135mm) geeignet.

Bezüglich des Gewichts ist diese Blende ein absolutes Schwergewicht. Mit 82 Gramm ist es von den auf dieser Seite vorgeschlagenen Blenden der Spitzenreiter. Das kommt aber daher, weil die Gegenlichtblende aus Metall besteht.

Material

Diese Gegenlichtblende von Profox besteht aus Metall. Dementsprechend ist die Streulichtblende schwerer als formfeste Blenden aus Kunststoff. Außerdem zeigt sich die Hochwertigkeit des Materials auch im Preis. Der Aufsatz ist nämlich überdurchschnittlich teuer.

Jedoch muss man auch das Positive dieser Gegenlichtblende sehen. Zuallererst ist der Schutz verglichen mit Kunststoff oder Gummi nicht vergleichbar. Äußerliche Stöße uns sonstige Umwelteinflüsse steckt der Aufsatz nahezu problemlos weg.

Außerdem kannst du mit dieser Gegenlichtblende auch bei höherer Luftfeuchtigkeit oder Regen Fotos machen. Denn das Metall verhindert, dass Flüssigkeit in dein Objektiv dringt. Somit können auch technische Schäden der Spiegelreflexkamera verhindert werden.

Kundenbewertung
Derzeit bewerten rund 90 % aller Rezensenten auf Amazon die Profox LH73BGegenlichtblende positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen. 

Folgende Punkte wurden als besonders positiv bewertet:

  • Antireflektierendes Material
  • Guter Halt

Vor allem das antireflektierende Material auf der Innenseite der Gegenlichtblende wird oft gelobt. Damit kannst du fast keine Fehler mehr beim Fotografieren machen. Denn auch wenn Licht frontal auf die Blende fällt, dann kann es unmöglich zu einer Reflexion innerhalb der Gegenlichtblende kommen.

Außerdem sitzt die Gegenlichtblende perfekt auf den verwendeten Objektiven. Die Blende wird einfach auf das Objektiv draufgeschraubt. Sie sitzt bombenfest, wackelt nicht und kann so auch nicht runterfallen.

Nur 6,5% der Käufer bewerten die Gegenlichtblende als negativ. Also mit einem oder zwei Sternen.

Die nachstehenden Punkte sind die Hauptkritikpunkte:

  • Größe
  • Äußere Beschichtung

Neben den begeisterten Rezensenten gibt es aber auch Käufer die nicht zufrieden mit der Profox LH73B Gegenlichtblende waren. Vor allem die Größe stört die meisten Rezensenten. Sie meinen, dass der Aufsatz viel zu sperrig ist. Das führt zu Transportproblemen. Durch den großen Durchmesser und die im Vergleich zu anderen Blenden kurze Bauweise schützt so auch nicht vor äußerlichen Einflüssen.

Außerdem wird das ein oder andere Mal davon berichtet, dass die Beschichtung der Gegenlichtblende von Profox klebrig wird. Warum das jedoch so ist, konnte nicht geklärt werden.

Auch hier kann man letztendlich nicht wissen, ob es sich bei dem letzten Kritikpunkt um ein Montagsprodukt handelt. Probiere es doch einfach mal aus. Im Vergleich zur Canon EW-83E Gegenlichtblende ist dieser Aufsatz ein richtiges Schnäppchen.

„FAQ“
Aus welchem Material besteht die Profox LH73B Gegenlichtblende?

Die Profox LH73B Gegenlichtblende besteht aus hochwertigem Metall.

Für welche Objektive eignet sich die Profox LH73B Gegenlichtblende?

Die Profox LH73B Gegenlichtblende eignet sich für die Canon EF-S (1:4-5.6/17-85mm) und EF-S (3.5-5.6/ 18-135mm).

Platz 3: PROFOX LH-69 Gegenlichtblende

Redaktionelle Einschätzung

Form/Abmessung/Gewicht

Die Profox LH-69 ist eine Gegenlichtblende für Objektive von digitalen Spiegelreflexkameras. Im Grunde kann die Blende sowohl von Einsteiger als auch von Profis verwendet werden.

Bei dieser Gegenlichtblende handelt es sich um einen Aufsatz in Tulpen- bzw. Nierenform. Diese Blende ist also eher nicht für Teleobjektive geeignet. Der Aufsatz passt aber sonst perfekt auf alle anderen Objektive. Sofern der Durchmesser der Gegenlichtblende mit dem deines Objektivs übereinstimmt.

Die Abmessung der Blende (19 x 14,5 x 4,6 cm) liegt im oberen Durchschnitt. Die Blende ist also größer als vergleichbare Gegenlichtblenden. Du musst also einfach ganz individuell entscheiden, ob die Blende auf dein Objektiv passt. Diese Gegenlichtblende ist aber vor allem für Objektive der neuen Linie AF-S DX NIKKOR 18–55 mm (1:3,5–5,6G VR II) geeignet.

Bezüglich des Gewichts ist diese Blende auch hier eher durchschnittlich. Sie wiegt lediglich 41 Gramm. Das kommt aber daher, weil die Gegenlichtblende aus Kunststoff besteht.

Material

Diese Gegenlichtblende von Profox besteht aus Kunststoff. Dementsprechend ist die Streulichtblende recht leicht. Außerdem zeigt sich das Material im Preis. Denn eine Kunststoffgegenlichtblende ist viel günstiger als eine aus Metall.

Zuallererst ist der Schutz verglichen mit Gummi nicht vergleichbar. Äußerliche Stöße uns sonstige Umwelteinflüsse steckt der Aufsatz gut weg.

Außerdem kannst du mit dieser Gegenlichtblende auch bei höherer Luftfeuchtigkeit oder Regen Fotos machen. Dabei musst du aber bedenken, dass die Kunststoffblende nicht optimal für den Witterungsschutz deiner Kamera ist. Jedoch dichtet diese formfeste Gegenlichtblende mehr ab, als eine formlose.

Kundenbewertung
Derzeit bewerten rund 81 % aller Rezensenten auf Amazon die Profox LH-69 Gegenlichtblende positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen.

Folgende Punkte wurden als besonders positiv bewertet:

  • Preis
  • Guter Halt

Vor allem der recht günstige Preis der Gegenlichtblende für Teleobjektive sticht bei den Amazonbewertungen heraus. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt laut Rezensenten absolut.

Außerdem sitzt die Gegenlichtblende perfekt auf den verwendeten Objektiven. Die Blende wird einfach auf das Objektiv draufgeschraubt. Sie sitzt bombenfest, wackelt nicht und kann so auch nicht runterfallen.

Circa 13% der Käufer bewerten die Gegenlichtblende als negativ. Also mit einem oder zwei Sternen.

Die nachstehenden Punkte sind die Hauptkritikpunkte:

  • Unpassend

Neben den begeisterten Rezensenten gibt es aber auch Käufer die nicht zufrieden mit der Profox LH-69 Gegenlichtblende waren.

Paradoxerweise erzählen viele Käufer, dass der Aufsatz überhaupt nicht auf das Objektiv (AF-S DX NIKKOR 18-55 mm 1:3,5-5,6G VR II) passt. Die einen Kritiker erzählen davon, dass die Gegenlichtblende nur mit viel Gewalt an dem Objektiv anbringbar ist.

Das ist natürlich auch schädlich für dein Objektiv. Denn so kann es auch zu Schäden kommen. Andere wiederrum berichten davon, dass die Gegenlichtblende bei der kleinsten Berührung abfällt, da es kein Schraubgewinde an der Blende gibt.

Da die Meinungen so gegensätzlich sind, rate ich dir, die Blende einfach mal zu kaufen und sie auszuprobieren. Du kannst die Gegenlichtblende dann auch kostenfrei zurückschicken falls sie nicht auf dein Objektiv passen sollte.

„FAQ“
Aus welchem Material besteht die Profox LH-69 Gegenlichtblende?

Die Profox LH-69 Gegenlichtblende besteht aus hochwertigem Kunststoff.

Für welche Objektive eignet sich die Profox LH-69 Gegenlichtblende?

Die Profox LH-69 Gegenlichtblende eignet sich für die AF-S DX NIKKOR 18-55 mm 1:3,5-5,6G VR II. Die Gegenlichtblende ist auch für alle anderen Objektive dieser Größe verwendbar, allerdings kann es dazu kommen, dass du schwarze Ränder auf deinen Fotos sehen kannst.

Platz 4: Canon EW-83E Gegenlichtblende

Redaktionelle Einschätzung

Form/Abmessung/Gewicht

Die Canon EW-83E ist eine Gegenlichtblende für Objektive von digitalen Spiegelreflexkameras. Im Grunde kann die Blende sowohl von Einsteiger als auch von Profis verwendet werden.

Bei dieser Gegenlichtblende handelt es sich um einen Aufsatz in Tulpen- bzw. Nierenform. Diese Blende ist also eher nicht für Teleobjektive geeignet. Für alle anderen Objektive passt der Aufsatz aber perfekt. Sofern der Durchmesser der Gegenlichtblende mit dem deines Objektivs übereinstimmt.

Die Abmessung der Blende (12,5 x 11,2 x 10,2 cm) ist relativ durchschnittlich. Du musst also einfach ganz individuell entscheiden, ob die Blende auf dein Objektiv passt. Diese Gegenlichtblende ist aber vor allem für Objektive der Linie EF des Herstellers Canon geeignet.

Bezüglich des Gewichts ist diese Blende ein absolutes Schwergewicht. Mit 82g ist es von den auf dieser Seite vorgeschlagenen Blenden der Spitzenreiter. Das kommt aber daher, weil die Gegenlichtblende aus Metall besteht.

Material

Diese Gegenlichtblende von Canon besteht aus Metall. Dementsprechend ist die Streulichtblende schwerer als formfeste Blenden aus Kunststoff. Außerdem zeigt sich die Hochwertigkeit des Materials auch im Preis. Der Aufsatz ist nämlich überdurchschnittlich teuer.

Jedoch muss man auch das Positive dieser Gegenlichtblende sehen. Zuallererst ist der Schutz verglichen mit Kunststoff oder Gummi nicht vergleichbar. Äußerliche Stöße uns sonstige Umwelteinflüsse steckt der Aufsatz nahezu problemlos weg.

Außerdem kannst du mit dieser Gegenlichtblende auch bei höherer Luftfeuchtigkeit oder Regen Fotos machen. Denn das Metall verhindert, dass Flüssigkeit in dein Objektiv dringt. Somit können auch technische Schäden der Spiegelreflexkamera verhindert werden.

Kundenbewertung
Derzeit bewerten rund 83 % aller Rezensenten auf Amazon die Canon EW-83E Gegenlichtblende positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen. 

Folgende Punkte wurden als besonders positiv bewertet:

  • Antireflektierendes Material
  • Guter Halt

Vor allem das antireflektierende Material auf der Innenseite der Gegenlichtblende wird oft gelobt. Damit kannst du fast keine Fehler mehr beim Fotografieren machen. Denn auch wenn Licht frontal auf die Blende fällt, dann kann es unmöglich zu einer Reflexion innerhalb der Gegenlichtblende kommen.

Außerdem sitzt die Gegenlichtblende perfekt auf den verwendeten Objektiven. Die Blende wird einfach auf das Objektiv draufgeschraubt. Sie sitzt bombenfest, wackelt nicht und kann so auch nicht runterfallen.

Nur 6% der Käufer bewerten die Gegenlichtblende als negativ. Also mit einem oder zwei Sternen.

Die nachstehenden Punkte sind die Hauptkritikpunkte:

  • Größe
  • Preis

Neben den begeisterten Rezensenten gibt es aber auch Käufer die nicht zufrieden mit der Canon EW-83E Gegenlichtblende waren. Vor allem die Größe stört die meisten Rezensenten. Sie meinen, dass der Aufsatz viel zu sperrig ist. Das führt zu Transportproblemen. Durch den großen Durchmesser und die im Vergleich zu anderen Blenden kurze Bauweise schützt so auch nicht vor äußerlichen Einflüssen.

Außerdem wird der Preis sehr oft bemängelt. Denn für knapp 40 Euro könnte man sich beinahe zehn günstigere Gegenlichtblenden kaufen. Hierbei darf man aber nicht vergessen, dass es sich um ein materiell sehr hochwertiges Produkt handelt.

„FAQ“
Aus welchem Material besteht die Canon EW-83E Gegenlichtblende?

Die Canon EW-83E Gegenlichtblende besteht aus hochwertigem Metall.

Für welche Objektive eignet sich die Canon EW-83E Gegenlichtblende?

Die Canon EW-83E Gegenlichtblende eignet sich für die Canon EF-S 10-22mm 1:3.5-4.5 USM.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Gegenlichtblende kaufst

Was ist eine Gegenlichtblende?

Die Gegenlichtblende ist ein Zubehör der Fotografie. Du kannst auch Streulicht- oder Störlichtblende dazu sagen. Die Blende soll verhindern, dass dein Foto qualitativ verschlechtert wird. Denn mit der Blende kann seitlich einfallendes Licht an der Fotolinse nicht reflektieren.

Fotografierst du ohne eine Gegenlichtblende, dann kann es zu sogenannten Lens Flares kommen. Das bedeutet, dass es zu optischen Überlagerungen kommt. Auf dem Foto sind also störende Kreise in Regenbogenfarben zu sehen.

Außerdem kannst du auf deinem Bild die dunklen und hellen Farben nicht mehr so gut unterscheiden. Dein Foto wird also kontrastärmer als mit Störlichtblende. Ein Vorteil von so einer Gegenlichtblende ist außerdem der Schutz vor äußeren Einflüssen. Also beispielsweise gegen leichten Regen, Gischt, usw.

Es gibt unterschiedliche Arten von Gegenlichtblenden. Beispielsweise gibt es die tulpenförmigen (auch: nierenförmig) Aufsätze. Auch diese unterscheiden sich oft bezüglich der Länge. Das hängt mit der Brennweite der jeweiligen Kamera zusammen. Je länger die Brennweite, desto länger kann auch die Gegenlichtblende sein, ohne, dass es zur Abdunklung der Fotoränder (Vignettierung) kommt.

Es gibt aber auch noch abgeschlossene Gegenlichtblenden. Diese werden meistens bei Teleobjektiven verwendet. Sie sehen aus wie eine einfache Verlängerung für dein Objektiv.

Du kannst übrigens auch für Kompaktkameras und Bridgekameras Gegenlichtblenden kaufen. Diese fallen entsprechend kleiner aus. Außerdem ist die Auswahl viel kleiner als bei digitalen Spiegelreflexkameras. Denn es gibt auch weniger Interessenten dafür. Meistens kaufen sich nur passionierte Hobbyfotografen und Profis Gegenlichtblenden. Und diese besitzen dann meistens eine (V)DSLR.

Gegenlichtblenden sind für die meisten Kameraarten erhältlich. Je nach Ausführung haben sind die Aufsätze unterschiedlich geformt.

gegenlichtblende

Gegenlichtblenden verhindern, dass seitlich einfallendes Licht sich nicht reflektieren kann. ( Anestiev / pixabay.com)

Wie verwende ich eine Gegenlichtblende?

Durch die verschiedenen Hersteller gibt es auch verschiedene Arten die Gegenlichtblende an deinem Objektiv zu befestigen. Bei älteren Modellen musst du die Blende direkt in das Filtergewinde reinschrauben. Modernere Modelle besitzen einen Bajonettverschluss. Du musst die Blende also auf das Objektiv setzen und beide Komponenten in die entgegengesetzte Richtung festdrehen.

Wenn du die Gegenlichtblende in Gebrauch hast, bzw. deine Linse schützen willst, dann befestige die Blende so, dass die „Blätter“ der tulpenförmigen Blende von der Kamera wegschauen. Möchtest du die Gegenlichtblende nur transportieren, kannst du sie einfach umgekehrt auf dein Objektiv stecken.

Du kannst die Gegenlichtblende fast immer auf deinem Objektiv lassen. Außer bei Aufnahmen, bei denen du den integrierten Blitz oder ein externes Blitzgerät verwendest. Denn bei solchen Aufnahmen kann der Aufsatz unschöne Schatten werfen.

Gegenlichblende

Die Blende soll verhindern, dass dein Foto qualitativ verschlechtert wird. Denn mit der Blende kann seitlich einfallendes Licht an der Fotolinse nicht reflektieren.

Wo kann ich Gegenlichtblenden kaufen?

Für fast jedes Objektiv findest du eine passende Gegenlichtblende. Es ist also egal, ob du eine digitale Spiegelreflexkamera von Canon, Nikon, Sony, Panasonic oder eines anderen Herstellers hast. Falls du bereits ein Zoom- oder Teleobjektiv besitzt, kann es gut möglich sein, dass bereits ausziehbare Streulichtblenden montiert sind.

Beim Kauf kannst du dich zwischen formstarrer Blenden aus Metall oder Kunststoff und faltbarer Gummiblenden entscheiden. Die verschiedenen Materialien haben unter anderem mit dem Schutz vor Witterung zu tun. So ist eine Metallblende schützender als eine aus Kunststoff.

Ob du dich für eine formstarre oder faltbare Gegenlichtblende entscheidest, hängt davon ab, wie du die Blenden transportieren möchtest. Bei formstarren musst du diese entweder auf dem Objektiv lassen oder einen extra Platz in deiner Kameratasche haben. Eine Gummiblende kannst du bequem zusammenfalten.

Ich empfehle dir speziell gefertigte Gegenlichtblenden für dein Objektiv zu verwenden. Denn nur so kann der optimale Effekt gewährleistet werden. Es kann beispielsweise zur Verdunklung der Fotoränder (Vignettierung) kommen. Das Problem kann man auch nicht in der Nachbearbeitung der Fotos beheben.

Digitale Spiegelreflexkameras kann man in größeren Elektrogeschäften, direkt beim Hersteller oder bei besonderen Angeboten auch in einigen Supermärkten kaufen. Oft sind bei solchen Angeboten auch Fototaschen oder Fotorucksäcke dabei.

In den letzten Jahren hat sich aber das Internet im Verkauf durchgesetzt. Eine Bestellung via Internet hat den Vorteil, dass du alle Blenden miteinander vergleichen kannst. Oftmals bekommst du auch einen kleinen Rabatt. Wenn du deine Ware bei amazon.de über mehrere Tage im Warenkorb liegen hast, wirst du beobachten können, dass amazon.de dein Produkt etwas reduziert. Ein Nachteil sind die langen Wartezeiten.

Hier habe ich dir die häufigsten Verkäufer aufgelistet:

  • amazon.de
  • calmuetphoto.de
  • walimex.de
Fotografieren mit Gegenlichtblende

Eine Gegenlichtblende (auch Streulichtblende) vermindert Streulicht und Blendeflecken (Linsenreflexionen) (engl. Lens Flare). Dadurch kann die Bildqualität von Fotos in bestimmten Beleuchtungssituationen entscheidend verbessert werden. (Meditations/pixabay.com)

Entscheidung: Welche Arten von Gegenlichtblenden gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen zwei Arten von Gegenlichtblenden unterscheiden:

  • Nierenförmige Gegenlichtblende
  • Abgeschlossene Gegenlichtblende

Eine Gegenlichtblende verhindert Streulicht und Linsenreflektionen auf deinen Bildern. Es ist sehr wichtig, dass deine Gegenlichtblende zur Brennweite deines Objektivs passt, da die Blende sonst nicht ihren Zweck erfüllen kann. Deshalb bietet grundsätzlich jeder Hersteller eine passende Gegenlichtblende zu deinem Objektiv an. Somit kannst du eine optimale Wirkung erhalten.

Gegenlichtblenden unterscheiden sich in ihrer Form und der Zugehörigkeit zu einem Objektiv und lassen sich somit einer Kamera eines Herstellers zuordnen. So möchten wir dir im folgenden Abschnitt die verschiedenen Formen von Gegenlichtblenden, sowie ihre Vorteile und Nachteile vorstellen.

Wie funktioniert eine nierenförmige Gegenlichtblende und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Alle Gegenlichtblenden unterscheiden sich lediglich in ihrer Form und Objektivkompatibilität voneinander, da der Effekt immer derselbe bleibt. Die beschriebene Gegenlichtblende hat eine nierenförmige oder tulpenförmige Bauart und wird vor allem bei digitalen Spiegelreflexkameras genutzt, ist aber auch bei Bridge- und Kompaktkameras gängig.

Je länger die Brennweite deines Objektivs ist, desto länge sollte auch deine Gegenlichtblende sein. Wenn du die speziell für das Objektiv angefertigte Gegenlichtblende kaufst, kannst du sicher sein, dass die Länge deiner Gegenlichtblende perfekt zu deiner Kamera passt.

Da die Gegenlichtblende auch Schutz für die Frontlinse bietet, solltest du dir überlegen, aus welchem Material deine Gegenlichtblende sein soll. Eine Gegenlichtblende aus Gummi oder Hartplastik hat denselben Bildeffekt wie eine Gegenlichtblende aus Metall, allerdings ist eine Blende aus Metall nur im höheren Preissegment aufzufinden.

Vorteile

  • Für Weitwinkel-Objektive bestens geeignet

Nachteile

  • Modelle aus Plastik können leichter brechen
  • Eine unpassende Gegenlichtblende erzeugt den Vignette-Effekt

Wie funktioniert eine abgeschlossene Gegenlichtblende und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Abgeschlossene Gegenlichtblenden zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht die tulpenförmige Form besitzen, sondern an den Außenrändern komplett verschlossen sind. Diese wird oft bei Teleobjektiven verwendet und sollte auch mit dem zugehörigen Objektiv verwendet werden. Die Verwendungsart und der Effekt bleiben, unabhängig von der Form, immer gleich.

Vorteile

  • Auch in Kunststoffausführung sehr stabil

Nachteile

  • Nur für Teleobjektive gut geeignet
  • Eine unpassende Gegenlichtblende erzeugt unerwünschte Effekte

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Gegenlichtblenden vergleichen und bewerten

Im Folgenden werde ich dir einige Kriterien zeigen, die einen Vergleich und eine Bewertung von Gegenlichtblenden möglich machen. Anhand dieser Faktoren wird es dir einfacher fallen, dich für die passende Blende für deine Spiegelreflexkamera zu entscheiden.

Zusammengefasst handelt es sich um:

  • Form
  • Abmessung
  • Gewicht
  • Material

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat und wie du diese einordnen kannst.

Form der Gegenlichtblende

Die Form der Gegenlichtblende muss sich an das Objektiv deiner Spiegelreflexkamera anpassen. Es gibt unterschiedliche Arten und Formen von Gegenlichtblenden. Beispielsweise gibt es die tulpenförmigen Aufsätze. Auch diese unterscheiden sich oft bezüglich der Länge.

Das hängt mit der Brennweite deiner Kamera zusammen. Je länger die Brennweite, desto länger kann auch die Gegenlichtblende sein, ohne, dass es zur Vignettierung kommt.

Es gibt aber auch noch abgeschlossene Gegenlichtblenden. Diese werden meistens bei Teleobjektiven verwendet. Sie sehen aus wie eine Verlängerung für dein Objektiv. Wenn du also ein Teleobjektiv besitzt, dann empfehle ich dir eine abgeschlossene Gegenlichtblende. Bei anderen Objektiven bietet sich eher eine tulpenförmige Blende an um optimale Fotos aufnehmen zu können.

Beispielsweise gibt es die tulpenförmigen Aufsätze. Auch diese unterscheiden sich oft bezüglich der Länge. Das hängt mit der Brennweite deiner Kamera zusammen. Je länger die Brennweite, desto länger kann auch die Gegenlichtblende sein, ohne, dass es zur Vignettierung kommt.

Abmessung der Gegenlichtblende

Auch hier gilt: Die Größe bzw. Abmessung der Gegenlichtblende muss sich an das Objektiv deiner Spiegelreflexkamera anpassen. Beim Kauf musst du also darauf achten, dass die Blende tatsächlich auf dein Objektiv passt.

Ich rate dir die Gegenlichtblende direkt im Fachhandel zu kaufen. Denn dort hast du die Möglichkeit den Aufsatz probeweise auf deiner Kamera zu befestigen. Bequemer ist es natürlich, wenn du dir die Blende im Internet bestellst und du die Möglichkeit einer kostenfreien Retoure hast. So musst du nicht deine Kamera mit in einen Laden schleppen.

Achte beim Kauf auf die passende Blende für deine Kamera. Andere Kameramodelle benötigen andere Blenden.

Gewicht der Gegenlichtblende

Niemand schleppt gerne unnötigen Ballast mit sich herum. Natürlich ist das Gewicht einer Gegenlichtblende nicht mal im Ansatz mit dem Gewicht eines Objektiv, geschweige denn einer digitalen Spiegelreflexkamera, vergleichen lässt. Trotzdem ist es immer gut zu wissen, wie viel die Blende wiegen wird. Je leichter desto besser. Denn so kannst du deine Hände ruhiger halten und verwackelst dein Foto nicht.

Material der Gegenlichtblende

Auf dem Markt der Gegenlichtblenden haben sich zwei bis drei Arten durchgesetzt. Auf der einen Seite gibt es Blenden aus festem Kunststoff oder Metall. Diese sind meistens im mittleren bis oberen Preisbereich zu finden. Auf der anderen Seite gibt es formbare Blenden aus Gummi.

Die verschiedenen Materialien haben unter anderem mit dem Schutz vor Witterung zu tun. So ist eine Metallblende schützender als eine aus Kunststoff. Metall schließt die Kamera nämlich besser ein. Damit wird dir ein besserer Schutz vor Feuchtigkeit gewährleistet. Das Metall ist aber schwerer und lastet somit mit einem höheren Gewicht auf deiner (V)DSLR.

Ob du dich für eine formstarre oder faltbare Gegenlichtblende entscheidest, hängt davon ab, wie du die Blenden aufbewahren möchtest. Bei formstarren Gegenlichtblenden musst du diese entweder auf dem Objektiv lassen oder einen extra Platz in deiner Kameratasche haben. Eine Gummiblende kannst du bequem zusammenfalten. Die faltbare Blende ist also flexibler und braucht keine extra Aufbewahrungsmöglichkeiten.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Gegenlichtblende

Kann ich nur mit einer Gegenlichtblende gute Fotos machen?

Was gute und was schlechte Fotos sind, entscheidet prinzipiell jeder Fotograf für sich selbst. Wenn wir uns aber zwischen einem kontrastärmeren und einem kontraststärkeren Bild entscheiden müssten, dann würden wir beide voraussichtlich das kontraststärkere nehmen. Denn mehr Kontrast bedeutet meist auch mehr Ausdrucksstärke des Bildes. Und so ein ist leichter mit einer Gegenlichtblende aufzunehmen.

Im Notfall können auch größere Gegenstände eine Gegenlichtblende ersetzen. Wenn du also im Schatten von einem großen Baum oder Haus sitzt, kann auch kein störendes Licht von der Seite reflektieren. Wenn du geduldig bist, dann kannst du auch warten bis sich die Wolken vor die Sonne schieben. Das hat aber den Nachteil, dass sich das komplette Foto verdunkeln wird.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass du deine Hand schützend um das Äußere des Objektiv legst. Um auf die Frage zurückzukommen: Ja, du kannst trotzdem gute Fotos machen. Wenn du aber wirklich immer gute Fotos ohne Lens Flares machen möchtest, dann solltest du dir überlegen ob du dir eine Gegenlichtblende zulegst.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] Emling, R. (2010): Digitalfotografie: Das große Einsteigerbuch. Humboldt-Verlag.


[2] Kelby, S. (2010): Digitale Fotografie: das Geheimnis professioneller Aufnahmen. Pearson Deutschland GmbH.


[3] https://gegenlichtblende-ratgeber.de/


[4] https://www.kleine-fotoschule.de/zubehoer/gegenlichtblende–streulichtblende.html

Bildnachweis: Pixabay.com / saifulmulia

Bewerte diesen Artikel

(10 votes, average: 4,50 out of 5)
Isabell

Veröffentlicht von Isabell

Isabell, 21, studiert derzeit Internationale Betriebswirtschaftslehre an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Nach dem Studium möchte sie gerne im Marketing arbeiten. Daher versucht sie so viele Erfahrungen wie möglich in diesem Bereich zu sammeln, unter anderem unterstützt sie die Redaktion von fotospring.de. In ihrer Freizeit zeichnet sie gerne und erkundet neue Länder und Kulturen.

One Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.