Zuletzt aktualisiert: 10. November 2021

Unsere Vorgehensweise

12Analysierte Produkte

23Stunden investiert

7Studien recherchiert

68Kommentare gesammelt

Wir leben umgeben von Bildschirmen. Einige sind größer, wie z.B. Fernseher, während andere kleiner sind, wie z.B. Handys oder Smartwatches. In diesem Zusammenhang bieten Beamer eine großartige Alternative für alle, die einen größeren Bildschirm brauchen oder wollen.

In den letzten Jahren ist ihr Einsatz sehr beliebt geworden. Gleichzeitig bringen immer mehr Hersteller neue Modelle auf den Markt, einige davon zu sehr niedrigen Preisen. Infolgedessen hat sich die Anzahl der Optionen erhöht, was die Wahl der richtigen Ausrüstung etwas komplizierter macht.




Das Wichtigste in Kürze

  • Die heutigen Videobeamer haben eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. Einige der wichtigsten davon haben mit ihrem Einsatz im beruflichen und schulischen Umfeld zu tun. In den letzten Jahren hat sich ihre Verwendung in den eigenen vier Wänden aber auch immer mehr verbreitet, da es möglich ist, ein Heimkinoerlebnis zu genießen.
  • Derzeit lassen sich drei Arten von Videobeamer-Technologien unterscheiden: LCD, DLP oder LCOS. Jede von ihnen bietet unterschiedliche Funktionen und hat daher unterschiedliche Vor- und Nachteile.
  • Bei der Auswahl eines Beamer musst du auf einige wichtige Punkte achten, z. B. auf den Verwendungszweck, den Kontrast, die Helligkeit und die maximal unterstützte Auflösung.

Beamer Test: Die besten Beamer im Vergleich

Hier ist unsere Rangliste der fünf besten Beamer, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind. Wir haben versucht, so viele verschiedene Artikel wie möglich aufzunehmen, aber wir haben immer Produkte ausgewählt, die ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Einkaufsführer: Was du über Beamer wissen musst

Beim Kauf eines Beamer gibt es eine Reihe wichtiger Dinge zu beachten. Schließlich gibt es verschiedene Modelle von Beamer, die mehr oder weniger Funktionen bieten. Deshalb haben wir uns in diesem Abschnitt vorgenommen, die Fragen zu beantworten, die Käuferinnen und Käufer oft haben.

Hombre haciendo una presentación

Beamer bringen deine PowerPoint-Präsentationen auf die nächste Stufe.
(Quelle: Drobot: 52193187/ 123rf.com)

Was genau ist ein Beamer?

Ein Beamer ist ein optisches Gerät, das ein Videosignal empfängt und es mithilfe eines Linsensystems auf eine Leinwand oder eine andere Oberfläche projiziert. Im Allgemeinen verwenden sie ein sehr helles Licht, um das Bild zu projizieren. Die neuesten Geräte können Kurven und Unschärfen durch eine Reihe von Einstellungen korrigieren.

Proyector en cine

Derzeit lassen sich drei Arten von Videobeamer-Technologien unterscheiden: LCD, DLP oder LCOS.
(Quelle: Sverdielov: 87159443/ 123rf.com)

Was sind die Vor- und Nachteile von Videobeamer?

Die heutigen Videobeamer bieten eine Reihe von Vorteilen, die über die Möglichkeit hinausgehen, eine große Leinwand zu genießen. Auf der anderen Seite haben sie auch einige Nachteile, die nicht übersehen werden sollten. Die Vor- und Nachteile sind in der folgenden Tabelle zusammengefasst.

Vorteile Nachteile
Sie bieten ein viel größeres Bild als ein Fernseher oder Monitor Sie brauchen länger zum Einschalten als ein Fernseher
Sie ermöglichen Ihnen ein Heimkinoerlebnis die meisten benötigen ein separates Soundsystem.
Ihre Abmessungen sind kleiner als die eines Fernsehers, was die Organisation von Innenräumen wesentlich erleichtert Von Zeit zu Zeit ist es notwendig, die Lampe zu erneuern, und ihr Preis ist nicht billig
Sie sind wirklich einfach zu installieren und zu benutzen.
Sie haben eine Vielzahl von Anwendungen, sowohl im Bildungsbereich als auch im Beruf oder in der Freizeit. Man kann sie leicht von einem Raum zum anderen transportieren.

Wofür wird ein Beamer hauptsächlich eingesetzt?

Beamer haben eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. Sie werden häufig in Präsentations- oder Konferenzräumen, im Unterricht in Schulen oder an der Universität und natürlich zur Simulation von Heimkinos eingesetzt. Außerdem werden sie seit einigen Jahren auch in Bars für Sportwettkämpfe eingesetzt.

Proyecto en clase

Beamer sind im akademischen Umfeld sehr beliebt.
(Quelle: Only4denn: 15316456/ 123rf.com)

Welche Arten von Beamer gibt es?

Heute kann man zwischen Beamer mit LCD-, DLP- oder LCOS-Technologie unterscheiden. Logischerweise bietet jede von ihnen eine andere Reihe von Funktionen. Wir haben sie in der folgenden Tabelle für Sie zusammengefasst. Je nach Ihren Bedürfnissen sind Sie vielleicht an der einen oder anderen Technologie interessiert.

LCD-Beamer DLP-Beamer
Bild Das Bild wird durch Millionen winziger Spiegel erzeugt, die das Licht in Richtung der Leinwand lenken und projizieren. Er funktioniert ähnlich wie ein LCD-Beamer, aber die Panels reflektieren das Licht, anstatt es durchzulassen.
Farben Die Farben sind nicht so lebendig, sondern etwas gedämpfter. Niedrigere Helligkeitsstufen und gute Bildschärfe. Sie haben auch eine gute Graustufe Sie zeigen sehr lebendige Farben und weichere, natürlichere Bilder. Sie bieten eine recht gute Reaktion auf bewegte Bilder. Sie haben auch eine gute Graustufendarstellung.
Vorteile Sie brauchen weniger Platz und sind leichter Sie neigen dazu, nicht übermäßig laut zu sein.
Preis Sie erfordern eine höhere finanzielle Investition Hohe Preise, obwohl einige Laptops nicht so teuer sind.

Ist eine Beamer erforderlich?

Ansonsten kannst du, je nach deinem Budget, auch darauf verzichten. In letzterem Fall reicht ein weißes, graues oder noch besser ein mattes Wandbild. Die Bildqualität wird aber immer noch akzeptabel sein.

Deshalb raten wir dir, zusammen mit dem Beamer eine gute Leinwand zu kaufen. Denn mit einer Leinwand kannst du den Beamer so gut wie möglich optimieren. Wenn es um den Standort des Bildschirms geht, ist es wichtig zu bedenken, dass das Umgebungslicht der größte Feind des Beamer ist.

Wo und wie du den Beamer aufstellst

Wie man so schön sagt: Vorbeugen ist besser als heilen. Bevor du den Beamer kaufst, solltest du dich fragen, wo du ihn aufstellen willst. In diesem Zusammenhang ist es, wie bereits erwähnt, wichtig, Scheinwerfer zu vermeiden. Außerdem ist es ratsam, sie nicht in Transitbereichen zu platzieren. Außerdem solltest du ihn senkrecht zur Mitte des Bildschirms platzieren.

Den Abstand zum Bildschirm kannst du hingegen ungefähr berechnen, indem du die Breite des Bildschirms mit 1,5 oder 2 multiplizierst. Wenn du Platzprobleme hast, kannst du auf jeden Fall einen Short-Throw-Beamer kaufen. Diese erreichen gute Diagonalen bei Entfernungen von etwa einem Meter.

Kaufkriterien

Beim Kauf eines Beamer ist es wichtig, dass du eine Reihe von Kaufkriterien berücksichtigst. Um es dir leichter zu machen, haben wir die ausgewählt, die wir für am wichtigsten halten. Wir hoffen, dass sie dir beim Kauf helfen und dir helfen, das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu erzielen.

Wie du den Beamer verwenden wirst

Die erste Frage, die du dir vor dem Kauf eines Beamer stellen solltest, ist zweifellos, was du mit ihm machen wirst. Für einen kleinen Konferenzraum, der vom Umgebungslicht abgeschirmt ist, brauchst du nicht dieselbe Art von Beamer wie für eine Bar mit großen Fenstern.

Auch für die Wiedergabe von Filmen oder Sportereignissen brauchst du nicht dieselbe Ausrüstung.

Der zu nutzende Raum und die abzuspielenden Inhalte sind zwei wichtige Aspekte bei der Wahl des Beamer. Ob es dir gefällt oder nicht, sie bestimmen unter anderem das Format, die Auflösung und die Helligkeit der Ausrüstung, die du kaufen musst. Ebenso können sie die von dir benötigten Verbindungen beeinflussen.

Format

Das Format gibt das Verhältnis zwischen der Breite und der Höhe des Bildes an. Hier gibt es verschiedene Optionen, je nachdem, welche Inhalte wiedergegeben werden sollen. Das 4:3-Format ist ideal für Präsentationen, Diashows oder klassische Filme. Die Formate 16:9/16:10 sind auf hochauflösende Filme oder Fernsehprogramme ausgerichtet.

Und schließlich gibt es noch die Kinoformate wie 21:9, 1.85:1, 2.35:1, 2.40:1. Diese werden jedoch oft für die Wiedergabe auf Fernsehsendern, DVD- oder Blu-ray-Playern an das anamorphe 16:9-Format angepasst. In jedem Fall kannst du immer mit dem Zoom und anderen Einstellungen spielen, um das Bild an das gewünschte Format anzupassen.

Lente de proyector

Beamer sind in der Regel leicht und klein.
(Quelle: Meeprajum: 23806003/ 123rf.com)

Auflösung

Die Auflösung eines Beamer gibt an, wie viele Pixel er in einem Bild darstellen kann. Je mehr Pixel er anzeigt, desto höher ist die Auflösung und Qualität des Bildes. Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten. Die Full-HD- oder 1080p-Auflösung eignet sich am besten für Blu-ray-Player oder die PS4.

Die Auflösungen XGA (1024×768) und WXGA (1280×800) werden hauptsächlich für die Arbeit mit Laptops für Beamer in Besprechungsräumen verwendet. In den letzten Jahren ist die 4K – UHD (3.840×2.160) Auflösung immer beliebter geworden, da sie die Wiedergabe von Inhalten in Ultra High Definition Qualität ermöglicht.

Helligkeit

Einer der wichtigsten Aspekte bei der Auswahl eines Beamer ist zweifelsohne die Helligkeit, die wiederum den Kontrast der Bilder beeinflusst. In diesem Sinne ist es wichtig, dass Sie die Art der Lichtquelle berücksichtigen, die der Beamer integriert: Lampe, LED oder Laser. Je nach Art der Lichtquelle sind der Verbrauch und die Effizienz des Beamer unterschiedlich.

Die Helligkeit bzw. Lichtleistung einer Lichtquelle wird in Lumen gemessen. Wenn Sie ein Heimkino in einem Raum mit wenig Umgebungslicht einrichten möchten, benötigen Sie Geräte mit 1.000 Lumen oder mehr. Wenn es mehr Licht gibt, wäre eine Lampe mit 2.000 Lumen interessant. Für ein Büro benötigen Sie zwischen 2.500 und 5.000 Lumen, für eine Bar bis zu 6.000 Lumen.

Standort Erforderliche Helligkeit
Heimkino in Full-HD-Qualität mit wenig Umgebungslicht Zwischen 1.000 und 1.500 Lumen
Heimkino mit etwas mehr Umgebungslicht Mindestens 2.000 Lumen
Für ein Büro oder einen Klassenraum Zwischen 2.500 und 5. 000, je nach Größe des Raums oder Klassenzimmers
Für Präsentationen in kleinen Räumen mit tragbaren Beamer Tragbare Beamer mit LED und etwa 1.000 Lumen
Für eine Bar Zwischen 4.000 und 6.000 Lumen
Für Außenbereiche mit natürlichem Licht Mindestens 4.000 Lumen

Kontrast

In diesem Zusammenhang muss zwischen den verschiedenen Arten von Kontrasten unterschieden werden. Der native Kontrast ist der Helligkeitsunterschied zwischen einem komplett weißen Bildschirm und einem schwarzen Bildschirm. Der dynamische Kontrast ist der Kontrast, der in den Beamer eingebaut ist, um die Helligkeit je nach Helligkeit des Bildes zu verändern. Der ANSI-Kontrast gibt den Unterschied zwischen der Helligkeit der weißen Flächen und der Resthelligkeit der schwarzen Flächen an. Im Idealfall sollte der native Kontrast größer als 2.000:1 sein. Im Allgemeinen gilt: Je höher der Kontrast, desto besser die Bildqualität. Beamer sind ideal für den Einsatz in der Beratung. (Quelle: Mau123: 19541382/ 123rf.com)

Anschlussmöglichkeiten

Es ist wichtig, dass der Beamer, den du auswählst, mit den Computern verbunden werden kann, von denen du Inhalte wiedergeben willst. In dieser Hinsicht sind die häufigsten Optionen, die du brauchst, HDMI-Kabel, USB-Anschluss, die Möglichkeit, SD- oder Micro-SD-Karten anzuschließen, VGA-Anschluss und drahtlose Verbindungen über Bluetooth und WiFi. Mit dem HDMI-Eingang kannst du hochauflösende Inhalte wiedergeben. Damit kannst du Konsolen und Blu-ray-Player anschließen. Du brauchst den VGA-Anschluss, um Desktops oder Laptops anzuschließen. Interessant ist auch, dass der Beamer Dateien von USB-Anschlüssen oder SD-Karten öffnen kann. „Eine große Leinwand macht einen schlechten Film nur doppelt so schlecht“. Zu den wichtigsten

Extras

Zu den wichtigsten Extras, auf die man beim Kauf eines Beamer achten sollte, gehören optischer Zoom, Lens-Shift und Keyston-Korrektur. Letzteres wird verwendet, um trapezförmige Verzerrungen zu vermeiden. Der Zoom hingegen ist sehr praktisch, wenn der Mindestabstand zum Bildschirm nicht gegeben ist.

Mit dem Lens-Shift können Sie das Bild vertikal und horizontal verschieben, ohne den Beamer zu neigen und ohne Bildverzerrung. Natürlich sind Sie vielleicht auch an mechanischen Extras wie Verankerungen zur Befestigung des Beamer an der Wand oder der Decke interessiert.

Fazit

Ein Heimkinoerlebnis zu genießen wird immer erschwinglicher. Heutzutage gibt es Beamer, die tolle Funktionen bieten und wirklich erschwinglich sind. Deshalb entscheiden sich viele Menschen für Beamer als Ersatz oder Ergänzung zu Fernsehern. Die Wahl des richtigen Modells ist jedoch nicht immer einfach. Vor allem, wenn du einen Beamer für einen professionelleren Einsatz kaufen möchtest. Es ist wichtig, Kriterien wie Auflösung, Kontrast, Helligkeit und Anschlussmöglichkeiten zu berücksichtigen. Und natürlich sollte man weder den Preis noch die Marke außer Acht lassen. Wenn du diesen Leitfaden für deinen Kaufprozess nützlich findest, würden wir uns natürlich freuen, von dir zu hören oder ihn in den sozialen Medien zu teilen. (Bildquelle: Meeprajum: 47606945/ 123rf.com)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte