Willkommen bei unserem großen 4K Kameras Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten 4K Kameras. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste 4K Kamera zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine 4K Kamera kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • In den letzten Jahren sind 4K Kameras in aller Munde, immer mehr Kameras mit 4K Auflösung kommen auf den Markt und beherrschen diesen.
  • Da die Preise werden immer günstiger daher ist es schon für fast jeden möglich eine 4K Kamera zu besitzen.
  • 4K steht für die vierfache HD-Auflösung, das ergibt rund acht Millionen Bildpunkte anstatt der üblichen zwei Millionen.

4K Kamera Test: Das Ranking

Platz 1: AKASO Action Cam 4K WIFI Action Kamera

Platz 2: Sony DSC-HX60 Digitalkamera

Platz 3: Victure Actioncam 4K Wifi 170° Weitwinkel Aktionkameras Wasserdicht

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine 4k Kamera kaufst

Was ist eine 4k Kamera?

4k – diese Bezeichnung steht für eine besonders hohe Auflösung und Detailschärfe bei Fernsehern und Kameras.

Full HD ist fast jedem ein Begriff, man hat sich mittlerweile an die klaren Aufnahmen mit all den Details gewöhnt. Full HD mit 1080P ist weltweiter Standard, welcher erwartet wird.

Jede Kamera schafft mittlerweile tadellose Full HD Aufnahmen, allerdings kommen immer mehr und mehr Kameras und Camcorder mit einer 4k-Auflösung auf den Markt.
Auch wer sich intensiv mit dem Thema Videoaufnahmen auseinandersetzt wird schnell auf das Thema 4k-Auflösung stoßen.

Digitale Wiedergabegeräte, wie Computermonitore, Bildschirme, Fernsehgeräte oder Projektoren, sowie Aufnahmegeräte, wie Digitale Kinokameras oder Digitalkameras, mit einer Spaltenzahl ab 4000 Spalten können mit dem Attribut „4K“ gekennzeichnet werden.

Damit wird verdeutlicht, dass diese Geräte in der Lage sind, Bilder mit dieser Spaltenzahl vollständig zu verarbeiten, ohne Bildpunkte zusammenfassen zu müssen (Downsampling)

Bilder mit geringerer Bildauflösung können mit Hilfe von Upsampling beziehungsweise wie im Fall von Full HD mit Zeilenverdopplern auf ultrahochauflösenden Wiedergabegeräten formatfüllend dargestellt werden.

Wie funktioniert eine 4k Kamera?

Immer mehr 4k Kameras kommen auf den Markt, bisher waren Full HD mit 1080p, sowie eine die kleiner Variante mit 720p der Standard. Die 4k Auflösung sieht folgendermaßen aus:

  • Bezeichnung 4k – 4096 x 2304 Pixeln
  • Bezeichnungen 2160p/i, QFHD (Quad Full High Definition) und UHD (Ultra High Definition) – 3840 x 2160 Pixeln
  • Die Seitenlängen der 1080p-Auflösung (1920 Pixel Breite x 1080 Pixel Höhe) werden jeweils verdoppelt, wodurch sich dann die Pixelzahl vervierfacht.
  • Die oben genannten Formate entsprechen der 4k Auflösung von 4000 x 2000 Pixeln.

Welche Vor- und Nachteile haben 4k Kameras gegenüber anderen Kameras?

Viele sprechen von besserer Auflösung bei 4k Kameras, sogar von 8k ist manchmal die Rede. Welche Vor- und Nachteile 4k wirklich bringt erfährst du hier auf einen Blick.

Vorteile

  • Bildausschnitt kann in der Postproduktion einfach verändert werden
  • Bild kann geschärft werden
  • Nachhaltiger für die Entwicklung

Nachteile

  • Benötigt sehr viel Speicher
  • Man benötigt leistungsstarke Rechner
  • Teuer

Für wen ist eine 4k Kamera geeignet?

Egal ob Einsteiger, Fortgeschrittener oder Profi, möchte man geniale Videos mit starker Auflösung Filmen, dann kommt man an einer Kamera oder einem Camcorder mit 4k Auflösung nicht vorbei.

Du möchtest Vlogs drehen und suchst die passende Kamera?
Viele YouTuber drehen ihre Videos mit Kameras, welche über eine 4k-Auflösung verfügen und empfehlen diese.

Natürlich ist es für YouTuber kein Muss, mit einer 4k Kamera zu filmen, ausschlaggebender ist wohl die Größe, das Gewicht oder das Mikrofon um für YouTube gerüstet zu sein.

Was kostet eine 4k Kamera?

Eine gute Actionkamera mit 4k Auflösung gibt es schon um 300-400 Euro zu kaufen, aber nach Oben sind natürlich, wie bei fast allen Kameras keine Grenzen gesetzt. Für Profi und High End Geräte kann man auch leicht einige Tausend Euro ausgeben.

Wo kann man eine 4k Kamera kaufen?

Kameras mit 4k Auflösung kann man in Elektrogeschäften oder Fotofachgeschäften kaufen. 
Aber auch Online findet man 4k Kameras von den gängigen Anbietern. Man findet im Internet viele nützliche Vergleichsportale, um für sich die richtige Kamera zu suchen.

Auch YouTuber verraten in ihren Videos oftmals, welches Equipment sie zum Filmen verwenden. Diese nutzen häufig 4k Kameras, können Empfehlungen abgeben und man sieht auch gleich das Ergebnis während man sich das Video auf YouTube ansieht.
Bei folgenden Anbietern kannst du nach einer 4k Kamera Ausschau halten:

  • Amazon.de
  • Ebay.de
  • Media Markt
  • Saturn
  • Canon
  • Nikon
  • Sony

Hast du dir schon ein genaues Modell ausgesucht, dann kannst du den Preis auch gut auf diversen Internetseiten vergleichen, um den besten Preis zu finden.

Kann man eine 4k Kamera ausleihen?

Eine Kamera auszuleihen macht in der Preisklasse durchaus Sinn, denn die Kameras sind extrem teuer, auch ein leistungsstarker Rechner ist dazu erforderlich.
Besitzt man beides nicht lohnt sich das Ausleihen auf jeden Fall, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Entscheidung: Welche Arten von 4k Kameras gibt es und welche ist die richtige für dich?

Je nachdem, in welchem Bereich du filmen oder fotografieren möchtest gibt es verschiedene Modelle von 4k Kameras. Die Auswahl reicht von Einsteigermodelle, über Fortgeschrittene, Profi, High End- Geräten bis hin zu Drohnen.
Der Kauf von 4K ist natürlich eine große Investition, daher solltest du dich vorher gut über die verschiedensten Arten von Kameras informieren.

Action Cam

Liebst du Tauchen, Snowboarden, Radfahren, Skaten oder sonstige Outdoor-Aktivitäten, dann ist eine 4k Actioncam genau das Richtige für dich. Die Kameras sind sehr kompakt und mit dem passenden Gehäuse auch meist wasserdicht und stoßfest.
Schon ab 200 Euro bekommt man schon günstige 4k Action Kameras.

Spiegelreflex

Für viele Fotografen ist die klassische Spiegelreflexkamera die erste Wahl. Die Preisklasse bei Spiegelreflexkameras mit 4k Auflösung ist allerdings relativ hoch. Möchtest du Videos aufnehmen schneiden zum Teil spiegellose Systemkameras besser ab, da diese mehr Features unterstützen.

Systemkamera

Will man eine Alternative zur klassischen Spiegelreflexkamera, dann stoßt man schnell auf spiegellose Kameras. Auch hier gibt es eine große Auswahl mit 4k Auflösung in unterschiedlichen Preisklassen.

Bridgekamera

Bridgekameras besitzen ein fixes Objektiv, auf verschiedene Wechselobjektive muss man verzichten. Ein Vorteil ist, dass Bridgekameras sehr handlich und leicht sind.

Camcorder

Für Videodrehs sind Camcorder ideal geeignet, mit 4k Geräten schafft man gestochen scharfe Videoaufnahmen. Zu den Vorteilen zählt der gute Zoom, die Anschlussmöglichkeit für Mikrofone oder der optische Bildstabilisator. 4k Camcorder haben allerdings ihren Preis, welcher bei circa 1000 Euro beginnt.

Drohne

Eine ferngesteuerte Drohne mit Kamera ermöglicht es dir, Aufnahmen aus der Vogelperspektive zu schießen. 4k Drohnen gibt es schon ab einige hundert Euro in guter Qualität. Die kleinen 4k Kameras auf den Drohnen haben großen Potenzial.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du 4k Kameras vergleichen und bewerten

Nachstehend möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du 4k Kameras vergleichen und bewerten kannst:

  • Gewicht
  • Akkulaufzeit
  • WLAN
  • Bluetooth
  • GPS
  • Display
  • Wasserdichte
  • App
  • Zubehör

Gewicht

Je nach Anwendung eignet sich vor allem für Action-Aktivitäten eine leichte Kamera, fotografiert man aber lieber Landschaften oder Architektur und verwendet ohnehin ein Stativ, dann kannst du auch zu einer DSLR greifen.

Akkulaufzeit

Die Akku-Kapazität bei Kameras liegt meistens bei 640mAh und 1900mAh, die durchschnittliche Akkulaufeit beträgt mehrere Stunden, abhängig davon, welche Einstellungen man verwendet.
Fotografierst du in hoher Auflösung und hast noch WLAN oder GPS aktiviert, dann wird auch der Akku ausgehen.

WLAN

Fast alle 4k Kameras verfügen über Wi-Fi, allerdings gibt es auch die ein oder andere Ausnahme, also trotzdem nochmal vor dem Kauf informieren. WLAN eignet sich um die Kamera mit dem Smartphone oder Tablet zu verbinden, je nach Verbindung kann sogar die Aufnahme live auf dem Gerät gestreamt werden oder man nutzt WLAN für die Datenübertragung auf ein anderes Gerät.

Bluetooth

Auch Bluetooth kannst du zur Datenübertragung verwenden, diese Funktion ist aber nicht in allen Kameras enthalten.

GPS

Viele 4k Kameras besitzen GPS-Funktion. Gerade auf Reisen kennt man das, man ist unterwegs, macht tolle Aufnahmen und nach einer Zeit kann man sich an den genauen Ort, wo das Foto aufgenommen nicht mehr erinnern.

Display

Die Displays bei 4k Kameras können sehr unterschiedlich sein, viele haben Displays um die 3 Zoll, manche davon sind neigbar. Manche 4k Actionkameras besitzen auch gar kein Display, man muss sich also gut überlegen ob es eine notwenige Eigenschaft für dich ist.

Wassdichte

Viele Kameras sind auch ohne Gehäuse Spitz- und Wasserfest. Egal ob Spiegelreflex, Actionckamera oder Systemkamera, man findet ein entsprechendes Gehäuse, um auch unter Wasser tolle 4k Aufnahmen zu schießen.

App

Kameraanbieter haben mittlerweile alle Apps, um die Kamera und deren Benutzer zu unterstützen. Zum Beispiel kann man Aufnahmen in der passenden App gleich bearbeiten oder Einstellungen aus der Ferne vornehmen.

Zubehör

Der Kauf einer 4k Kamera kann mit dem Anschaffen von Zubehör nochmal richtig teuer werden. Bei Actionkameras gibt es beispielsweise Unmengen an Zubehör. Eine Übersicht an Zubehör gibt es hier:

  • Zusatzakku
  • Speicherkarte
  • Fernbedienung
  • Apps
  • Stativ
  • Halterungen
  • Unterwassergehäuse
  • Pflegemittel
  • Kameratasche
  • Bearbeitungssoftware

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema 4k Kamera

Seit wann gibt es 4k Kameras?

Die Dalsa Origin Kamer, mit einer Bildauflösung von 4096 x 2048 Bildpunkten war die erste kommerzielle 4k Kamera für Filmaufnahmen. Im Jahr 2004 brachte Sony einen digitalen Projektor mit 4k Auflösung heraus.

Im Jahr 2010, nachdem mehrere Hersteller 4k Videokameras angeboten haben, begann YouTube mit der Option zum Hochladen von 4k Videos.

In Kinos begann 2011 die Projektion von Filmen mit 4k Auflösung. Der erste Heimkinoprojektpr mit 4k Auflösung wurde 2012 von Sony auf den Markt gebracht. Immer mehr Fernsehgeräteherstelle haben in den letzten Jahren 4k taugliche Geräte im Angebot, somit bieten auch diverse Streaming-Dienste wie Netflix oder Amazon Prime Videostreaming in 4k Auflösung an.

Wo ist der Einsatz von 4k Kameras besonders sinnvoll?

Sucht man nach Kameras, so stößt man immer mehr auf 4k Modelle, auch die Filmindustrie hat sich längst auf 4k-Auflösungen eingestellt. 4k liefert mehr Details und weniger Kantenflimmern, das ist zum Beispiel bei Sportaufnahmen ein enormer Vorteil.

Allerdings fehlt die 4k-Auflösung auf den Endgeräten sehr häufig, wobei 4k-Endgeräte immer mehr im Kommen sind.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://de.wikipedia.org/wiki/4K_(Bildauflösung)


[2] https://www.pcwelt.de/ratgeber/4k-Kameras-Schaerfer-als-die-Realitaet-6551150.html


[3] http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tipps-Technik-Camcorder-kaufen-Klassisch-vielseitig-HD-4K-21887241.html

Bildquelle: unsplash.com / Danny Feng

Bewerte diesen Artikel


11 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von fotospring.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.